BurnOut – Überdruck im Körper

zeit zu handeln

 

Ich gehe mal davon aus, dass jeder einen Schnellkochtopf kennt. Wenn dieser zu lange auf der höchsten  Stufe kocht, dann dampft es aus diesem Topf, solange,  bis er explodiert.

Heiß gelaufen! Ähnlich ist es auch bei uns Menschen. Ständige Anforderungen, ob von außen oder  auch unsere eigenen, mit denen wir uns das Leben unnötig schwer machen. “Ich muss funktionieren”, ist einer unserer Glaubenssätze. Auch wenn unser Körper längst was anderes sagt. Egal – ignorieren – wird schon wieder. Eben nicht!

Burnout-Syndrom auf You Tube Dr. Michael Spitzbart ( Präventiv-Mediziner) in Die Welt der Wunder – Fernsehen:

“Burnout  kommt aus der Kernphysik, ein Begriff der Bezeichnung „Kernbrennstäbe“, die aufgrund zu hoher Wärmeentwicklung durchbrennen und dieser Begriff ist übersetzt worden auf die menschliche Psyche und bezeichnet hier einen Zustand, ein Phänomen, was immer weiter um sich greift,  bei dem innere Begeisterung und Arbeitslust schwinden und dafür Symptome auftreten wie ständige Müdigkeit, Magenbeschwerden, Schlafstörungen usw. Es tut lange Zeit nicht weh, bis dann der große Burnout da ist, der dann richtig weh tut, der sich aber schon lange vorher abgezeichnet hat.”
Unsere Zeit ist schnelllebig  und da ist Ruhe zu einem “Wert” geworden, der gehört werden will. Abschalten vom Alltagsstress kann für jeden Menschen unterschiedlich sein. Sport, Yoga, Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung, Meditation, Klangschalenmassage oder Sauna sind hier gute Möglichkeiten, um einen Ausgleich zu finden. Es gibt sicher noch viele weitere Methoden, um sich Ressourcen zu verschaffen. Körperlich-geistige Erholung und Heilung setzen Ruhe und Entspannung voraus. Im Zustand der Meditation erfolgt eine tiefe körperliche wie auch geistige Beruhigung, die sich positiv auf alle Organe auswirken kann.

Werde sehr achtsam, was Deine Bedürfnisse angeht. Übernimm für Dich die Verantwortung und sorge gut für Dich: Du entscheidest, was Du tun möchtest oder nicht. Sage “Nein”, wenn Du nein meinst.

Beginne den Tag mit einer Meditation. Frühstücke in Ruhe und erlaube Dir, Dinge zu tun, die Du schon lange vor hattest. Vielleicht verbringst Du den Tag allein, um frei zu sein von allen äußeren Einflüssen. Heute ist Dein Tag! Genieße ihn.

“Begegnest Du der Einsamkeit – hab keine Angst!

Sie ist eine kostbare Hilfe, mit sich selbst Freundschaft zu schließen. (aus Indien)”

© 2013 MARS-Methode
Dieser Beitrag wurde unter Mein Profil abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>