Gedichte

Glück
 
Was ist nur los in dieser Welt,
geht’s denn nur noch um Macht und Geld?
Tagaus, tagein wird am Rad gedreht,
bis man damit untergeht.
 
Ein bisschen weniger Neid und Hass,
dafür mehr Freude und Spaß.
Was kann denn wichtiger sein
als die wahre Liebe nur allein?
 
Wenn am Ende unserer Tage
rückblickend bleibt die Frage,
ob das wirklich Alles war 
und auf einmal wird dir vieles klar.
 
Du hast alles richtig gemacht
und rechtzeitig den Absprung geschafft.
Bist ausgetreten aus dem Club der “Raser”
spürst dich jetzt mit jeder Faser. 
 
Hast DEINE Welt entdeckt,
die zu Dir passt, ganz unbefleckt. 
Kannst endlich Du selber sein,
fühlst Dich frei und nicht mehr klein. 
 
Der Mensch, der Dir zur Seite steht,
Dich stützt, Dir zuhört und mit Dir geht,
wird Dich immer lieben und bei Dir sein.
Das ist Glück, nur DAS allein.
 
© Hildegard Schäl  
 
 
Wochenende
 
Zeit zum Chillen
und vielleicht auch zum Grillen.
Einfach nur um auszuruh´n,
mal nichts bewegen oder tun.
 
Sich das satte Grün ansehen,
im Wald beim Spaziergengehen.
Hier und da von einem Regentropfen geküsst,
dem Alltagsstress ausgebüxt.
 
Mit den Vögeln um die Wette singen,
solange, bis Dir die Ohren klingeln.
Am Bach entlang auf Steinen hüpfen,
die Gräser wahrnehmen mit ihren Düften.
 
Eins zu sein mit der Natur,
von Hektik keine Spur.
Sich diesen Luxus gönnen,
ob wir das noch können?

 

© Hildegard Schäl

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>